Air Tractor 502 mit SPT5

Endlich konnte ich mir den langersehnten Traum einer Propellerturbine erfüllen. Nur leider ist das passende, geplante Modell noch gar nicht gebaut und so entschloss ich mich als „Versuchsträger“ ein ARF Modell anzuschaffen. Das Modell sollte mindestens SemiScale, in echt ebenfalls mit einem Turboprop angetrieben und wegen dem Transport nicht zu gross sein.

Nach langer Recherche fand ich den AirTractor 502 von Aeroplus RC im Vertrieb von Modellmarkt24. Nach wenigen Tagen hatte ich dann eine mannsgrosse Schachtel mit sauber verpackten Teilen im Wohnzimmer stehen. Als absoluter ARF-Neuling war ich gespannt darauf auf was ich mich da eingelassen habe.

 

Sämtliche Teile sind gut verpackt in der Schachtel untergebracht. Die Verarbeitungsqualität ist absolut top und übersteigt meine Erwartungen.

 

Im Lieferumfang enthalten sind auch das Haupt- und Spornfahrwerk mit Räder mit Beschlagteilen, ein Spinner, ein Benzintank (den brauch ich nicht :-), Servorahmen mit Befestigungsschrauben, Scharniere und sämtliche Anlenkungsteile. Die Kleinteile sind nach Baugruppen verpackt und beschriftet. Die Kugelköpfe habe ich gegen eigenes Material ersetzt. Alle Schrauben sind mit metrischem Gewinde versehen, einzig die Nylonschrauben der Flügelbefestigung haben ein Zollgewinde, welche ich samt Einschlagmuttern in den Flügeln ersetzt habe.

 

Die Montage beginnt gemäss der dürftigen Anleitung mit der Montage des Fahrwerks und der Räder, was ich mir zum Schluss aufgeschoben haben. Nach dem einleimen des Seitenleitwerks habe ich das Seitenruderservo ebenfalls ganz im Heck zwischen den Höhenruderservos untergebracht und die Ruder angelenkt.

 

Die Querruder sind bereits angeschlagen nur die Landeklappenscharniere und Ruderhörner müssen noch eingeleimt werden. Bei den Landeklappenscharniere ist mir ein Fehler unterlaufen und so musste ich den Drehpunkt nachbohren und mit kleinen Messingbüchsen nachrüsten.

 

Für den Einbau der Turbine musste der Kopfspannt fast vollständig entfernt werden und ein Motorträger gebaut werden, der die entstehenden Kräfte optimal in die Struktur einleitet. Einige Überlegungen bedarf auch der Einbau der Turbinenelektronik mit allen Kabeln, der Tankeinbau und die optimale Verlegung der Schläuche. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Martin Sannwald von Swissmodellshop für die tolle Unterstützung.

Die Motorhaube musste ich für die Abgasführung der SPT5 in eine obere und untere Hälfte teilen und die Befestigung derselben komplett überarbeiten. Auch die Kabinenhaube habe ich entgegen der Anleitung demontierbar ausgeführt, da der Zugang zur der darunter verbauten Elektronik zugänglich sein muss. Der Wartungsdeckel und die Kabinenhaube lassen sich mit einem selbstgebauten Schnappverschluss befestigen

Für das Einmessen respekitve der Kontrolle der EWD habe ich Sperrholzschablonen der Profile erstellt, welche auf der Oberseite parallel mit der Profilsehene verlaufen. So kann mit dem Smartphone und einer entsprechenden App die EWD  aufs Grad genau abgelesen werden. Bei dieser Konstruktion sind es erstaunliche 4.3° EWD!

Der Schwerpunkt befindet sich laut Anleitung bei 200 mm was der Mitte der Flächentiefe entspricht und mich sehr erstaunte. Also habe ich die gesamte Geometrie erfasst und mit dem Programm FLZ Vortexvon Frank Ranis durchgerechnet.

AirTractor 502 Schwerpunkt

Nach einigen Rechendurchläufen habe ich den Schwerpunkt bei 100 mm ab Tragflächenvorderkante festgelegt.  So ergibt sich ein Stabilitätsmass von 26% und im stationären Flug eine Geschwindigkeit von rund 62 km/h. Beim Erstflug haben sich diese Einstellungen als richtig erwiesen. Die in der Bauanleitung angegebene Schwerpunktlage entspricht gemäss der Berechnungen dem Neutralpunkt mit einem Stabilitätsmass von 0% was als absolut nicht fliegbar gilt.

 

AirTractor 502 AuswiegenUm den Schwerpunkt einzustellen habe ich auf die bewährte Wägemethode zurückgegriffen. Dabei werden zwei weit auseinanderliegende Punkte am Modell gewogen und mit der einfachen Formel ( Gewicht hinten x Abstand der beiden Punkte : Gesamtgewicht = Position Schwerpunkt ) so der Schwerpunkt ermittelt.

Wichtig ist dabei, dass sich das Modell in Fluglage befindet und am Modell immer die selben Punkte gewogen werden. Selbstverständlich muss für das korrekte Schwerpunktmass wie in meinem Fall der Abstand vom vorderen Wägepunkt bis zur Nasenleiste in Abzug gebracht werden.

 

Nach einigen Standläufen des Triebwerks um die Temperaturentwicklung unter der Motorhaube zu beobachten, einigen Rollversuchen und dem obligaten Reichweitencheck stand dem Erstflug nichts mehr im Wege. Für mich als Turbinenneuling stellt die verzögerte Gasanahme des Turbinentriebwerks eine grosse Herausforderung dar, was sich dann in der ersten Landung auch zeigte 😉

 

Nachtrag Sept. 18

Mit der ursprünglichen EWD von über 4° stieg das Modell immer weg. So entschloss ich mich die EWD auf 2.5° zu reduzieren. Dazu habe ich die Löcher für die Führungsdübel vom Höhenleitwerk etwas versetzt. In der Folge musste auch der Schwerpunkt auf 117 mm verschoben werden. Zu den Flaps habe ich 10% Tiefe zugemischt um ein Wegsteigen mit Landeklappen zu vermeiden. Jetzt fliegt der Tractor einwandfrei 🙂

 

 

5 Gedanken zu „Air Tractor 502 mit SPT5

  • 2. Juni 2019 um 13:16
    Permalink

    Guter Artikel,
    Bin auf der Suche nach diesem Model, aber es scheint das es die Firma nicht mehr gibt.

    Wir wollen Segler started und freuten uns auf die Kraft einer Turbine

    Antworten
  • 2. Januar 2018 um 17:30
    Permalink

    Hi I am building the same plane using a KINGTECHH TP60 turboprop same power and size as te JETCAT SPT5 can you please confirm the CG on your plane (100mm)
    The manual indicate 200mm and that is 50% of the chord,
    Thanks in advance
    Very Best regards

    Rene Salem

    Antworten
    • 2. Januar 2018 um 18:27
      Permalink

      Hello Rene
      Yes, I fly this model with a center of gravity of 100mm. I checked it with the programm flz-vortex http://www.flz-vortex.de/flz_vortex.html
      At the given longitudal dihedral of 4.4 degrees, 1/3 throttle is enough that the model flies slowly straight ahead.

  • 17. September 2017 um 10:56
    Permalink

    Stellt sich die Frage was Rc-Piloten machen welche den Schwerpunkt gem. Angaben glauben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.